Neues aus dem KKV

Informationen

BV "Haus Maaraue"

⇒  Gespräche mit Mietinteressenten zur Vergabe der 10 Wohnungen haben begonnen. Weitere Interessierte können sich noch bis zum 14. August 2020 in der Verwaltung melden. Aus derzeitiger Sicht, und soweit durch die Corona-Pandemie keiner der Handwerker beeinträchtigt wird, steht der Fertigungsstellung zum 15. Dezember 2020 nichts mehr im Wege. Alle Wohnungen sollen zum 1. Januar 2021 vermietet werden. 

 

Die Dachdecker sind am Werk

 

 

Trotz der Corona-Pandemie wurde kurzfristig am Dienstag, den 2. Juni 2020 an unserem Neubau „Haus Maaraue“ in kleinem Kreise ein Richtfest – Richtspruch gehalten.  

Richtbaum  Richtspruch      

Der Richtspruch des Zimmermanns - Firma Amann - sei hier wiedergegeben: Richtspruch 

Die Zimmerleute erstellen derzeit das gesamte Obergeschoß - ein paar Eindrücke - siehe Bilderfolge:

               Blick in den Gemeinschaftsraum BeWo

 

Allgemeines Infoschreiben 2020_1 (Mai 2020)

- Mitgliederversammlung 2020

- Richtfest "Haus Maaraue"

- Allgemeine Infos

Sehr geehrtes Mitglied,

ungewöhnliche Zeiten verlangen außergewöhnliche Maßnahmen. Wir möchten Sie mit diesem Infoschreiben über verschiedene Angelegenheiten aus dem KKV informieren.

Aus aktuellem Anlass – der Corona-Pandemie geschuldet – werden wir zu unserer aller Sicherheit die diesjährige Mitgliederversammlung auf den Spätherbst 2020 verschieben werden. Unsere Satzung lässt dies zu. Sobald aus rechtlichen Gründen eine Versammlung, ohne Gefährdung und ohne Einschränkungen von uns allen möglich wird, werden wir einen entsprechenden Termin planen und diesen Ihnen allen auch mitteilen.

Sicherlich waren viele von Ihnen in den letzten Wochen an unserer Baustelle, „Haus Maaraue“, Winterstraße 18, mal vorbeigekommen. Die Maurerarbeiten sind fast abgeschlossen. Ab Mitte Mai wird der Zimmermann beginnen, das Dachgebälk aufzuschlagen. Geplant hatten wir, dass wir anschließend, mit Ihnen allen, unser Richtfest feiern wollten. Leider müssen wir aufgrund der Corona-Pandemie davon Abstand nehmen.

Wie geht es anschließend am Bau weiter? Nachdem der Zimmermann seine Tätigkeit spät. Anfang Juni beendet hat, folgen direkt die Dacheindeckung, der Einbau der Fenster und der Zugangstüren. Alle weiteren Innenausbauarbeiten sowie die Außenverkleidung sind zwischenzeitlich vergeben und schließen sich direkt an. Einer Fertigstellung unseres „Haus Maaraue“ zum Jahresende sehen wir zuversichtlich entgegen. Wir hoffen, dass wir aus heutiger Sicht dann ein „Einweihungsfest“ gemeinsam feiern können – dürfen.

Bisher haben uns sehr viele Interessenbekundungen zu einer Mietwohnung in unserem „Haus Maaraue“ erreicht. Wir alle waren davon überrascht, aber es hat sich auch gezeigt, wie wichtig – wie richtig unser aller Entscheidung war, dieses Haus zu bauen. Ab sofort können nun alle, die sich für eine Wohnung endgültig interessieren, uns ihre schriftliche Bewerbung zukommen lassen. Gerne auch per Mail unter: info@kkv-pflege.de Bitte beachten Sie, dass wir eine telefonische als auch mündliche Bewerbung nicht annehmen können.

Ab Juni 2020 bieten wir an jedem Mittwoch eine Informations-Sprechstunde zu den Wohnungen an. Hier erfahren Sie dann auch näheres zu unseren Mietbedingungen und auch zum Mietpreis. Die Informationssprechstunden finden in unserer „Begegnungsstätte“, Mainzer Straße 3, in Mainz-Kastel statt. Eine Termin werden wir mit jedem einzelnen Bewerber telef. abstimmen und vereinbaren. Bitte geben Sie uns deshalb bei einer Bewerbung eine Telefonnummer an, unter der wir Sie zwecks einer Terminabstimmung erreichen können.

Vorstand und Geschäftsführer werden, nach Abschluss der Bewerbungsrunde, im Juli/August 2020 dann Endscheidungen treffen, welche Bewerber den Zuschlag für eine Mietwohnung erhalten werden.

Wir sind unwahrscheinlich froh und glücklich, dass wir in diesen schwierigen Zeiten eine Versorgung unserer Patienten aber auch die Unterstützung in den Haushalten unserer Kunden unbehindert fortführen konnten. Besonderen Dank gilt natürlich all unseren Pflegekräften, unseren Einsatzkräften in den Alltagshilfen, die alle dazu beitragen, dass eine fast reibungslose Versorgung und Betreuung möglich war und ist. Es reicht hierbei aus unserer Sicht nicht, dass wir diesen Menschen nur einen allgemeinen Applaus, ein Klatschkonzert schenken. Wir unterstützen ausdrücklich die Initiative der Bundesregierung, dass auch ein entsprechender finanzieller Betrag, als „Dankeschön“ zur Auszahlung kommt. Dieser kann, nein, er muss allerdings aus Steuermitteln, also von uns allen, aufgebracht werden. Denn es ist eine Gesamtaufgabe von uns allen, diese Arbeiten in schwierigen Zeiten entsprechend zu würdigen.

Wir haben unsere Internetseite www.kkv-pflege.de neu gestaltet, damit diese auch mit den neuesten technisch mobilen Geräten für Sie alle nutzbar wurde. Schauen Sie dort rein. Wir stellen entsprechende Informationen hier für Sie bereit. Die derzeitige Corona-Pandemie hat uns allen auch aufgezeigt, wie schnell wir zu Kontaktverboten, zur Einzel-Isolation geraten können. Wir würden gerne mit Ihnen öfters kommunizieren, dies jedoch auf elektronischem Wege. Wenn Sie es wünschen und für sich sinnvoll halten, nennen Sie uns Ihre Mailadresse. Hierüber würden wir Sie dann in Zukunft gerne mehr informieren. Selbstverständlich würden wir Ihre Daten vor Zugriff Dritter schützen und sie auch nicht an Dritte weitergeben.

Passen Sie weiterhin gut auf sich auf. Gehen Sie alle kein unnötiges Risiko ein. Tragen Sie beim Verlassen Ihrer Wohnungen – Ihrer Häuser immer eine Gesichtsmaske. Denn wenn jeder hier mitmacht, verringert sich das Ansteckungsrisiko – davon sind wir überzeugt. Und vor allen Dingen – wir alle müssen keinen Schönheitswettbewerb gewinnen.

Ihre     

Eberhard Faßbender                  Klaus Lenz                                  Frank Scholz

1. Vorsitzender                          1. stellvertr. Vorsitzender           Geschäftsführer