Unsere Pressemitteilungen

Spende der Mainzer Volksbank an den KKV

Spende MVB2021

Es ist soweit! Die Arbeiten für das „Haus Maaraue“ sind abgeschlossen. „Betreutes Wohnen“ sowie die „Tagespflege“ ergänzen nunmehr die vielfältigen Hilfsangebote des KKV. Mitten in Mainz-Kostheim, wurde ein Haus ‚von Menschen für Menschen‘ geschaffen, dass sich harmonisch in das Ortsbild einfügt. Es bietet Menschen, die unser aller Hilfen benötigen, ein neues Zuhause. Für andere stellt es ein attraktives, sinnvolles und zufriedenstellendes Angebot für einen betreuten Tagesaufenthalt da.

Weiterlesen >>  Spende Mainzer Volksbank 

Weiterlesen …

Quartiersversorger in AKK und Umgebung

Der Kasteler Krankenhaus-Verein damals und heute: ein Rückblick von Eberhard Faßbender

1889 von Menschen für Menschen gegründet, war es seinerzeit den Gründungsmitgliedern des Kasteler Krankenhaus-Verein wichtig, für die in der Stadt Kastel lebenden und arbeitenden Menschen ein Krankenhauses zu bauen und zu betreiben. Nach der Eingemeindung der Stadt Kastel 1902 nach Mainz war der Bau eines Krankenhauses nicht mehr notwendig. Die Menschen wurden in den Krankenhäusern der Stadt Mainz behandelt. Somit wurde die damalige Satzung schon dahingehend geändert, dass zukünftig auch die Unterstützung von hilfebedürftigen Kranken möglich wurde. Eine heutigen Sicht zukunftsweisende Entscheidung!

Weiterlesen >>  KKV - Quartiersversorger in AKK und Umgebung

Weiterlesen …

Bushaltestelle Linie 54 der Mainzer Verkehrsbetriebe - Haltestelle Winterstraße

Sehr geehrte Kostheimer Ortsbeiratsmitglieder,

im Rhein-Main-Anzeiger vom Mittwoch, 19. Februar 2020 steht, dass die AUF in der nächsten Ortsbeiratssitzung, am 2. März 2020, den Antrag stellen wird, die Bushaltestelle in der Winterstraße zukünftig von der Linie 54 der Mainzer Verkehrsbetriebe anfahren zu lassen. Der KKV unterstützt ausdrücklich diesen Antrag.

Bislang war die Bushaltestelle in der Winterstraße Endhaltestelle der Linie 56 gewesen. Durch den von den Mainzer Verkehrsbetrieben vorgenommenen Fahrplanwechsel zum 15. Dezember 2019 wird diese Haltestelle von ihr ‚leider‘ nicht mehr angefahren. Sicherlich bedarf es keiner Endhaltestelle an diesem Punkt. Aber die neue Linienführung – Linie 54 – könnte ohne große Umstände – auch zeitlichen – über die Winterstraße geführt werden. Was einer flüssigen Verkehrsführung zuträglich wäre, ist ein eingeschränktes Halteverbot in der Winterstraße von Hauptstraße bis Münchhofstraße. Dann müßten die Busse sich nicht Zentimeter für Zentimeter durchkämpfen und hätten sicherlich dadurch eine zeitliche Einsparung.

Der KKV baut z. Zt. sein „Haus Maaraue“, in dem ab Januar 2021 Gäste in die Tagespflege kommen werden. Außerdem werden 10 Wohneinheiten für ein betreutes Wohnen geschaffen. Hierbei unterstützen wir explizit ältere Menschen dabei, ihr Fahrverhalten zu überdenken und verstärkt den Öffentlichen Nahverkehr als bessere Variante anzunehmen. Eine Einstiegshaltestelle in der Winterstraße würde diesem förderlich sein. Ein aus unserer Sicht unnötiges Umsteigen von der Linie 33 in die Linie 54 zwischen den Haltestellen Mainzer Weg bis Uthmannstraße sollte man älteren und oftmals auch gehbehinderten Menschen nicht zusätzlich zumuten. Sicherlich gibt es noch bis zum Spätherbst geringfügige Behinderungen durch unsere Baumaßnahme in der Winterstraße 18. Aber dies dürfte kein Argument für einen vollständigen Wegfall dieser Haltestelle darstellen.

Wir würden uns freuen, wenn alle Ortsbeiratsmitglieder dem Antrag der AUF zum Wohle der Menschen in Kostheim zustimmen würden.

Eberhard Faßbender

1. Vorsitzender

Weiterlesen …

Satzungsänderung des Kasteler Krankenhaus-Verein (KKV) „KKV Tages- und Gesundheitszentrums“

Die Zeichen der Zeit erkennen und die notwendigen Schritte einleiten, damit der Kasteler Krankenhaus-Verein (KKV)  in eine gesicherte Zukunft gehen kann, waren die Gründe, die zu einer notwendigen Satzungsänderung geführt haben. Schon seit vielen Monaten beschäftigte sich Vorstand und Geschäftsführung mit diesem Thema. Ehrenamtlich ist der KKV im Bereich des Tagesgeschäftes zukünftig nicht mehr zu führen. Diese Aufgabe muss zukünftig der hauptamtliche Geschäftsführer übernehmen. Am Donnerstag, den 18. Juni 2015 fand hierzu eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Hier präsentierte und erläuterte der Vorstand die neue Satzung. Aus den beiden bisherigen Vorstandsbereiche, dem geschäftsführenden Vorstand und dem erweiterten Gesamtvorstand wurde der 'Vorstand'. Der Vorstand ist somit ein Kontrollgremium für den Teil des Vereins im Bereich der operativen Tätigkeiten. 

Weiterlesen …